Tanz und Gemeinschaft in der roten Fabrik

Liebe Freunde, Gäste, Lehrende und Teilnehmer der Angebote in der Roten Fabrik!

Es ist wieder möglich, die Tanzräume zu beleben...

es finden Klangkonzerte TranceTanz und Tanz-Meditationen statt.

...sehr bedächtig, sehr vorsichtig, die Gratwanderung zwischen den Hygiene-Vorschriften, eigener Verantwortung und Freiraum ist nicht einfach - in diesen Zeiten zu meistern.

Dies hat uns schon mehrere schlaflose Nächte der Recherche und auch der Nervosität und Sorge beschert, ob das alles unter einen Hut zu bringen ist.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den enthusiastischen Menschen bedanken, die uns in den letzen drei Wochen durch ihrer Kreativität, ihren Mut und ihr Engagement mit außergewöhnlichen Angeboten oder der Neuformierung ihrer Formate beschenkt haben...

Es ist ein Anfang und trotzdem ein sehr bedächtiger Anfang...mit sehr viel weniger Menschen, die kommen dürfen...

Wir sind unendlich dankbar, das viele von euch uns in den letzen drei Monaten begleitet und unterstützt haben - mit ihren Spenden. Wir haben uns trotzdem entschlossen, nochmal einen Spendenaufruf für den Ausbau des Aussenraumes in der Roten

Fabrik zu starten - in Zusammenarbeit mit der Stadtsparkasse und betterplace.

Wir haben die Aussenterrasse in der Rotem Fabrik zu bauen begonnen - Pritam, Tobias und Martin waren fleißig während der letzen Wochen. Sie ist fast fertig und bepflanzt, das bedeutet, dass dort auf 60 qm Freiraum auch Workshops und Angebote stattfinden können.

Es wird eine Oase...

Die Stadtsparkasse legt für jede Spende bis 100 Euro nochmal denselben Betrag dazu, den jeder spendet...

 

Wir danken euch und senden euch ein Aloha....

Möge der Tanz weiterleben, mögen wir alle gesund bleiben und uns vor allem bald wiedersehen und das Leben gemeinsam feiern.

Hier geht's zum Aufruf bei betterplace.org

Aloha und ein herzliches Dankeschön!

Vero, Martin und Pritam

Es ist uns ein großes Anliegen, dass die Rote Fabrik auch in Krisen-Zeiten eine Oase des Auftankens und der unterstützenden Gemeinschaft ist, die auf das größere Ganze heilsam ausstrahlt. Wir freuen uns auf alle, die kommen und diese Ausrichtung achtsam und liebevoll unterstützen. 
Wir möchten aber auch unserer Verantwortung gerecht werden und euch daher auf einige Regeln auf der Grundlage der momentanen Hygiene-Verordnung (Stand ab 22.Juni 2020) einstimmen, wobei wir diese in den nächsten Wochen immer wieder anpassen werden.

 

Der Tanzraum in der roten Fabrik ist ein Freiraum zur körperlichen Selbsterfahrung und Selbsterforschung,

um Schritt für Schritt und Sprung für Sprung alte Muster bewusst zu machen, aufzugeben, loszulassen, zu verabschieden und neue Möglichkeiten einzuladen, diese anzunehmen und in die Lebendigkeit zu bringen.

 

Dafür werden in geschützten Räumen Grenzsituationen spielerisch behutsam ritualisiert, erforscht und gemeinschaftlich erfahrbar gemacht.

Das Vertrauen in die Intelligenz des Körpers sowie das Wohlwollen gegenüber anderen sind die

Grundlagen für diese Arbeit, das Aufbrechen von Routinen in ungewöhnlichen Settings Methode.

Verstrickungen und Blockaden energetischer Zentren können sich

auflösen, Energien mehr und mehr ins Fließen kommen:

Ausdruck, Freude und Ekstase Raum finden.

Dazu laden wir Bewegungslehrer und Heiler unterschiedlicher Schulen und

Richtungen ein, ihr Fachwissen und ihre Kunst einfließen zu lassen. 

 

Das Tanzfest ist eine weitere Bereicherung, um das Leben in eine Feier zu verwandeln.

Besondere Aufmerksamkeit geben wir der Fähigkeit, im Herzen Liebe zu erfahren, zu schenken,

sie auszudrücken und damit unmittelbar wahr zu machen.

 
Bevorstehende Veranstaltungen
Body & Soul Tanzevent
Rote Fabrik
Grenzen und Bedürfnisse. Ein somatischer Übungsabend
Rote Fabrik
Pure Hatha und Yin Yoga mit Carsten
Rote Fabrik
GetHighOnYourOwnSupply®
Rote Fabrik
 
 

Adresse

Brunhamstraße 19A
81249 München

Kontakt

089-83969329

0172-1961213

©2020 Rote Fabrik